Die Battlerap Bundesliga – Spieltag 5

Wir schreiben den 04.08.2018, ein Tag wie er schöner nicht sein könnte. Das liegt aber nicht an den Temperaturen die draußen herrschen, nein ehrlich Sonne, ist gut jetzt langsam mal! Nein der Grund ist dass die Battlerap Bundesliga ein neuen Schauplatz für sich gefunden hat! So gurken wir an diesem Samstag nicht nach Moers, in die letzte Ecke zum Aratta, ne diesmal geht es nach Dortmund, zum Großmütterchen. Die Oma Doris hat gesagt:”Kinder, so geht es nicht weiter, ihr wisst nie wie ihr nach Moers oder nach Hause kommen sollt, dann kommt doch einfach zu mir, ich backe euch auch was Schönes!”. Naja zugegeben gebacken hat niemand für uns, dafür war genug Bier kalt gestellt für die Bagage. Aber nicht nur das sollte uns an den Abend erinnern lassen, so werdet ihr in Folge von überhitzten Gemütern und einer kalten Dusche lesen.

Kamera und 2 Pullen kalten Gerstensaft in den Rucksack und los geht’s, sich mit den Homies treffen, nicht das Arratta sondern die Oma Doris in Dortmund ist wie gesagt das Ziel. In den RE1 bis Dortmund Hbf 10 min laufen, und schwupps, sind wir auch schon da. Man, das wir irgendwann nochmal so easy zu einem Spieltag der BRB kommen, wer hätte damit noch gerechnet? Die Kameras werden eingestellt und nochmal raus vor den Laden, wo auch so langsam die ersten Leute eintrudeln. Mit der Zeit die man draußen sitzt wird es immer deutlicher, der Laden wird, trotz der anhaltenden Hitze, ordentlich gefüllt. Moment mal, anhaltende Hitze? Ordentlich gefüllter Laden? Ja das kann ich schonmal vorweg nehmen, man ist im Laden quasi weggeschmolzen. Mit einer kleinen Verspätung hieß es: Einlass!

Zum Eingrooven in den Abend versorgten uns Dj Marshall Artz sowie WASKMUSIC mit den besten, was ihre Plattenteller her gaben. Da frag ich mich doch glatt warum niemand das Tanzbein geschwungen hat? Ach ja, die knappen 438°C im Laden könnten der Grund sein. Aber die Oma Doris hat ja genügend Sitzgelegenheiten wo sich schonmal über die Erwartungen an den Abend ausgetauscht werden konnte. Viele bekannte Gesichter haben sich eingefunden, so traf man wie üblich Leute wie Lyrico, Proton, Indirekt oder auch Falk mit dem halben Reiben Squad an. Aus dem fernen Bremen haben sich auch ein paar Jungs von der Battle Rap Cypher präsent gezeigt, schön das ihr da wart Jungs.

Erster Block – Gimmicks, übertroffene Erwartungen und eine Prise Aggression

Wollen wir endlich zum ersten Battle des Abends kommen. Wer unseren Podcast gehört hat, der weiß das wir unsere Erwartungen für dieses Battle ziemlich weit unten gehalten haben. Dementsprechend bin ich aber sehr glücklich hier schreiben zu können das diese Erwartungen von uns übertroffen worden sind. Shizu hat seine Punchlines nicht geschrien und diese auch noch schön Ausgearbeitet, Kruppstahlhodn One hat mehr durchgespittet als bei seinem vergangenen Battle. Um es auf den Punkt zu bringen, gute Leistung von beiden, das Ergebnis fiel dennoch eindeutig aus. Wer das Match für sich entschieden hat, könnt ihr dann ja bald selbst erfahren, dieses Battle sollte man sich auf jeden Fall auch mal angeschaut haben.

Im nächsten Battle standen sich Ekhead und Ryko-J gegenüber, und dieses Battle war mehr als zerfahren! Beide haben eine wirklich starke Leistung an den Tag gelegt. Ryko-J hat mit mächtig lustigen Texten aufgewartet während Ekhead mit perfekt gelernten Texten und Realtalk überzeugen konnte. Doch plötzlich kippt die Stimmung. Wasser spritzt aus der Flasche ins Gesicht des Gegners, und dann wird es auch noch körperlich! Mensch da wurde aber ein wunder Punkt getroffen. Nach einer kurzen Zeit des Unmutes konnte das Battle dennoch fortgesetzt werden. Der MC der sich in diesem Moment leider nicht unter Kontrolle hatte entschuldigte sich, sowie der MC der diesen sehr persönlichen Konter gebracht hat, und man hatte sich wieder lieb. Nun ja so lieb wie man sich in einem Battle nunmal haben kann. Nach dem Battle folgte noch ein Statement und Entschuldigung in Richtung des Publikums, ich denke von Seiten der Crowd ist es vergeben, nur vergessen wird dies so schnell keiner.

Pause in Dortmund, ab an die frische Luft! Ha! Denkste. Wer nicht schnell genug war der durfte erstmal auf der Treppe warten, das nun jeder in den Aussenbereich will war ja irgendwie klar, angesichts der Temperaturen die mittlerweile im Club herrschen, gerade nach den Geschehnissen des vergangenen Battles. Auch Ekhead und Ryko-J haben die Pause genutzt und haben sich nochmal intensiv ausgesprochen. Und ich werde euch wohl sagen dürfen, die beiden haben sich wieder lieb, und das vergangene ist aus der Welt geschafft. Schön das ihr euch zusammen raffen konntet Jungs. Der zweite Block stand bevor doch einer hat noch gefehlt: Joe Pharo. Doch zu ihm später mehr!

Zweiter Block – Sehr starkes Written Battle und Secret Battle!

Vom warmen Draußen ins noch wärmere Drinnen! Der zweite Block steht an! Aber erstmal ein kaltes Bier auf die Flosse! Mit seiner engelsgleichen Stimme kündigt Lyrico das Battle zwischen Renetixx und Mr. Whyte an. Und die beiden haben sich in diesem Battle auch wirklich gar nichts geschenkt. Ein Battle das auf sehr hohem Niveau stattgefunden hat. Ein Battle das man sich definitiv des öfteren anschauen wird. Unsere Prediction war eindeutig, aber ob auch das Ergebnis so eindeutig war? Dazu werde ich mich an diesem Punkt nicht äußern, das müsst ihr selbst herausfinden.

So dann ist auch erstmal wieder Pause, da Joe Pharo den Weg noch nicht zur Oma Doris geschafft hat.
Aber warte mal hieß es nicht was von Secret Battle? Tja wer wissen möchte worum es sich bei diesem Battle handelt der sollte sich schleunigst das PPV kaufen, Levent sagt ich darf euch nicht spoilern. Ätsch!

Das vorgezogene Freestyle Turnier – Mit Highlight-Garantie!

Nach dem erneuten “abkühlen” draußen und dem Erwerb eines neuen Bieres, ging es gleich weiter mit dem Freestyle-turnier. Und wow, dieses Turnier hatte dieses mal so einige starke MCs und Highlights zu bieten! So waren unter anderem vertreten: Kato, Vyrus, DeeLah, Teach, Nimeon, aber auch ein vertreter der schönen Stadt New York. Ihr fragt euch jetzt sich “New York? Ein Ami bei einem deutschen Freestyle Turnier? Wie soll das denn gehen?”. Das kann man sehr einfach erklären. Nein, er hat natürlich nicht auf Deutsch gefreestyled. Man nehme einfach einen deutschen MC der der englischen Sprache mächtig ist, und dann auch noch so gut das die Crowd ausflippt bei dem Battle. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Ich verweise gerne nochmal auf das PPV. Da werdet ihr dann auch erfahren ob Kato seinen Titel verteidigen konnte oder ob Merlin demnächst den Flug von New York nach Dortmund übernehmen muss. Oder ist es vielleicht dieses mal doch wer ganz anders?

Ab geht es in die letzte Pause vor dem großen Finale und immer noch fragt sich jeder der Besucher: Wo zum Teufel bleibt Joe Pharo? Eigentlich war angedacht das er gegen 21 Uhr die Location erreichen sollte, den Zeitpunkt haben wir aber mittlerweile weit überschritten. Vor der Tür dann die bittere Erkenntnis: Joe Pharo wird an diesem Abend leider nicht mehr kommen. Eine echt harte Nachricht, doch Joe Pharo hat seine Gründe, so konnte er es einfach nicht mit seinem Gewissen vereinbaren auf eine Bühne zu treten wenn ihn persönliche Probleme plagen. Dies sollten wir akzeptieren, und so wie ich gehört habe soll das Battle nachgeholt werden. Ich persönlich freue mich weiterhin sehr drauf!

Das große Finale! Der Ligagründer steigt in den Ring!

Wer Merlin an diesem Abend beobachtet hat, der sollte gemerkt haben das er es ernst meint. Er hat seine Texte bis zum Erbrechen gelernt, ist die Reinholdistaße auf und ab gelaufen. Jetzt kommt es drauf an, wird er seine Schmach aus Stuttgart wieder gut machen in seiner eigenen Liga? Sein Gegner in diesem Main Match ist kein geringerer als Notyzze! Auch bei ihm hat man hohe Erwartungen an diesem Abend. Und ich bin froh dieses Battle gesehen haben zu dürfen. Den beiden hat man den Spaß an dem Battle im Gesicht angesehen, und ich denke soviel darf man verraten, die Texte haben gesessen. Freut euch drauf und bildet eure eigene Meinung wer das Match für sich entschieden hat, denn in diesem Battle gab es kein Gewinner, dieses Battle war unjudged!

Um schlussendlich ein Fazit von diesem Abend zu ziehen, es war ein sehr bunt gemischter Abend, zwischen Hochs und Tiefs! Die Location ist der Hammer, die MCs waren soweit alle stabil, einer ist leider nicht aufgetaucht. Dennoch gibt es auch für diese BRB wieder die Empfehlung sich das PPV zu kaufen, und zu genießen. Ich freue mich jetzt schon auf die Ausgabe die im September stattfinden wir, ebenfalls wieder in der Oma Doris. Hiermit bin ich dann auch schlussendlich durch. In dem Sinne:

Peace ihr Schlawiner

Euer André