Die BRB – Spieltag 7

Battlerap Bundesliga – Oma Doris / Dortmund – Spieltag #7

Mal wieder hat mich der Alltag eingeholt, und so finde ich erst jetzt (Donnerstag) + ( ich Samstag)  die Zeit dazu mich an die Review für den vergangenen Spieltag der Battlerap Bundesliga am vergangenen Samstag zu setzen. Der gute Papa TR war im Gegenteil zu mir wieder fix dabei, und hat bereits den Trailer geschnitten und das PPV hochgeladen. Und um an dieser Stelle eine Lanze zu brechen für den guten Papa TR, die Trailer die der Junge schneidet sind immer wieder ein Traum. Aber genug geschleimt, ab in die Battlereview!

Nachdem im Oktober keine Veranstaltung der Battlerap Bundesliga anstand, freute ich mich umso mehr den Weg nach Dortmund anzutreten, die Matchcard versprach nicht unbedingt viel. Angesetzt waren an diesem Tag nur 4 , statt der gewohnten 5 Battles, dazu noch ein Match zwischen Prime Time (dessen Leistung im letzten Battle unterirdisch war) und Continue, einen MC von dem ich für meinen Teil im Vorfeld noch nichts im Written-Bereich gehört habe. Aber zu dem Match später mehr. Mit den Dudes ging es natürlich trotzdem nach Dortmund, support ist eben alles! Die Jungs haben ihre Kameras eingestellt für den Abend und dann ging es noch einmal für das ein oder andere Kaltgetränk vor die Tür.

Erster Block – Starker beginn, danach der Einbruch

Aufgrund der Verspätung von Prime Time musste der Timetable ein wenig abgeändert werden, so standen sich im ersten Match Zeptah und Tobi High gegenüber. Zeptah hat bereits bei der Vergangenen BRB eine stabile Leistung zusammen mit Teach rausgeknallt, und Tobi High solo? Naja Tobi High hat man bisher noch nicht ohne seinen Bruder auf irgendeiner Plattform battlen gesehen. Aber er hat an diesem Abend bewiesen das er seinen Bruder nicht unbedingt dabei haben muss, um eine starke Performance an den Tag zu legen. So standen sich in dem ersten Match an diesem Abend zwei wirklich starke Gegner gegenüber bei dem die Judges nicht unbedingt einen leichten Job hatten, dennoch zu einer fast einstimmigen Entscheidung kamen.

Im zweiten Battle kam es dann zu der Begegnung zwischen dem Battlerap Schwergewicht MC Geuner und dem weit angereisten DEZ. Auf der Matchcard gelesen, sollte man meinen: stabiles Match. Auf der Bühne war es dann eher so ein: Naja gut, wenigstens sind sie da. Von der einen Seite kam Mutterline nach Mutterline, die auch wirklich zu dem ein oder anderen Lacher geführt haben, und von der anderen Seite? Naja da kam nicht wirklich viel. Die Vorbereitung hat da wohl nur wirklich für die erste Runde gereicht, so kam es in der zweiten und dritten Runde zu extremen Chokes! Am Ende kam es in diesem Match zu einem eindeutigen Ergebnis und einem wirklich sehr glücklichen Gewinner. Schade drum, habe mich in diesem Battle wirklich auf ein spannendes Match gefreut!

Halbe Stunde Pause! Genug Zeit um draußen den ein oder anderen Plausch zu halten und 1,2 Kaltgetränke zu sich zu nehmen.

Zweiter Block – Coco Jambo statt Scatman und das erste On Beat Battle der BRB (Spoiler Alert)

Prime Time gegen Continue stand nun auf dem Plan. Und ganz im Ernst? Ich frage mich wie dieses Match zustande kam. Nicht wegen Continue, er sollte seine Chance bekommen. Die er auch gut genutzt hat, wenn ich rückblickend auf dieses Match schaue, das sollte vorab gesagt sein bevor mein Rage beginnt. Die Frage ist eher wie es Prime Time auf die Matchcard geschafft hat nachdem er bei seinem letzten Match gänzlich unvorbereitet aufgetaucht ist. Aber na gut, jeder hat ja seine ZWEITE Chance verdient, das sehe ich auch ein! ABER DANN NUTZE SIE AUCH!!! Was an diesem Abend wieder abgegangen ist, dass kann in Fremdscham schon nicht mehr gemessen werden. Ich würde solche Zeilen im Grunde nicht in eine Review packen, aber in diesem Fall kann ich irgendwie nicht anders. Zitat von Prime Time aus den Kommentaren unter der Umfrage wer das Match gewinnt: “Egal fuck it, auf einen nicen Battle Abend, am Ende gewinnt nur der Zuschauer und das ist auch gut so Peace!” Antwort: Nein hat der Zuschauer nicht, außer vielleicht die paar Lacher die durch Fremdscham entstanden sind. Solltest du das lesen, ich hoffe für dich, solltest du noch einmal die Chance bekommen ein Battle zu bestreiten, das du dich wirklich mal vorbereitest und deinem Gegner ein vernünftiges Match bietest, in dem Sinne Prime, Time!

Jetzt habe ich mich aber auch genug aufgeregt, denn an diesem Abend sollten ja noch 2 Highlight auf uns warten, und das erste davon stand auch schon in den Startlöchern, und lautete: OnBeat Battle zwischen Vyrus und Mr Whyte! Dieses Battle hat mich definitiv wieder versöhnlich gestimmt, denn was die beiden Jungs auf Beat gezeigt haben war erste Sahne. Bei Vyrus wusste man ja bereits was der Junge auf Beat kann, bei Mr Whyte allerdings war ich sehr gespannt. Und auch er hat abgeliefert. Beide MCs kamen meiner Meinung nach sehr gut mit der Beatauswahl des anderen und den der BRB gut klar, und textlich warteten auch einige Punches drauf den Gegner zu treffen. Am Ende sollte das Ergebnis zwar eindeutig ausfallen, man sollte sich das Battle aber definitiv noch das ein oder andere mal anschauen und die Leistung beider MCs honorieren. Das war definitiv ein hammer Abschluss für diesen Written Abend und das nächste Highlight in Form vom Freestyle Turnier stand vor der Tür!

Aber erst einmal hieß es noch den Hopfentank auffüllen, erneut eine kurze Pause!

Freestyle Turnier

Das Freestyle Turnier an diesem Abend war wirklich sehr stark besetzt. Der noch aktuell an der Spitze stehende Kato war an diesem Abend nicht da so konnten seine Kontrahenten wieder ein paar Punkte auf ihn aufholen (Für diejenigen die es vergessen haben, es besteht immer noch die Freestyle Saison mit einer Tabelle).  Unter anderem dabei waren: Vyrus, IndiRekt, Zeptah, DEZ, MC Geuner, Natif, Continue und Dxxdstxck. Ob das Finale mit zwei von den Jungs ausgetragen wurde oder ob sich jemand anderes vielleicht sogar durchgesetzt hat, werde ich an dieser Stelle natürlich nicht spoilern, das einzige was ich sagen kann, das Finale war absolut fire und bedurfte einer Zugabe. Ihr könnt ja gerne mal in den Facebook Kommentarspalten eure Tipps abgeben wer das Finale bestritten hat!

Abschließend möchte ich noch Merlin, Yarambo, Papa TR und Nils loben die an diesem Abend wirklich für einen astreinen Ablauf gesorgt haben. Das Zeitmanagement an diesem Abend war besser als bei jeder anderen Show zuvor! Ganz ganz großes Lob!

Weiter mit der BRB geht es übrigens am 15. Dezember, und ich habe schon erfahren dürfen das die Matchcard wohl sehr vielversprechend sein dürfen! Also nichts vornehmen und nach Dortmund kommen, dort sehen wir uns übrigens auch an diesem Wochenende wenn die Jungs von DLTLLY zu Gast sind!

Ich bin raus, Peace

André