EVENT REVIEW: BRB – Spieltag 2

Review: Battlerap Bundesliga – Spieltag Nummer 2

Am 10. Februar läutete die Battlerap Bundesliga, die prestigeträchtigste Anlaufstelle für Battlerap in NRW, zu ihrem 2. Spieltag.Wo andere an diesem Samstag Karneval feierten, zelebrierte man im Ruhrpott Battlerap in seiner reinsten Form.
Von Anfang an war die Vorfreude aufgrund der Matchcard – insbesondere wegen des angekündigten 5 gegen 5 – extrem groß. Die Menge war sehr gespannt auf das Event und das Knistern im Raum war förmlich greifbar.

Battlerap-“Promis“ soweit das Auge reicht

Wie immer zuletzt fanden sehr viele bekannte MCs der deutschsprachigen Battlerap-Szene ihren Weg in den Aratta Club. Ji-Zi, Onkel Oktomusch & Die Zwetschge, Tobi Nice, Proton und Lyrico, um nur ein paar zu nennen, gaben sich allesamt die Ehre. Die einzige schlechte Nachricht vorweg: Weil MC Maik leider verhindert war, konnte das geplante Triple Threat Match nicht stattfinden.

Cypher und der Start der Written Battles

Der Abend begann mit einer furiosen Cypher, bei der die Künstler ihr Können auf Beats präsentieren oder im neuen Stil ''1 Zeile Schlagabtausch'' gegeneinander batteln konnten.

Daraufhin erfolgte eine kurze Verschnaufpause, bevor es mit Written Battle 1 losging. Hier trafen D&DL-Artist DEZ sowie Acapella-Debütant Kaart (dessen Skill man allerdings schon vorher von den Freestyles der BRB kannte) aufeinander. Es gab ein aufregendes Aufeinandertreffen zu bestaunen, bei dem sich die MCs nichts schenkten.

Mr. Whyte vs Tecey & Das monumentale Battle Team Nordkorea vs Team Reiben

Anschließend folgte das Match zwischen dem taletierten 18-jährigen Newcomer Tecey und ''Deutschraps Frank Sinatra'', Mr. Whyte, dessen Garderobe erneut für viel Gesprächs''stoff'' sorgte. Beide knallten sich die Lines um die Ohren, wussten mit ausgefeilten Angles oder Schemes zu überzeugen und man auf keinen Fall von einem einseitigen Battle sprechen kann.

Dann folgte der Knaller des Abends!!! Team Reiben, bestehend aus Peat, Renetixx, WandelbarZ, Falk & Khacoby bekam es mit Team Nordkorea, namentlich Indoor Stan, MC Geuner, Vyrus, T-Way & Yarambo zu tun. Feuer über Deutschland-Flavour lag in der Luft und wer ein Feuerwerk an fulminanten, krachenden Lines erwartet hatte, bekam genau das zu sehen. Darüber braucht man nicht zu viele Worte zu verlieren, es war totaler Abriss!

Freestyle-Battle als krönender Abschluss

Den Abschluss dieser fantastischen Veranstaltung bildete traditionsgemäß ein mit Highlights gespicktes Freestyle-Battleturnier. Teilnehmer hierbei waren u.a. Kato, Vyrus, Jolle, MC Geuner, Amigo, Dxxdstxck, Part-Tron, Barracuda und und und. Es war einfach nur unfassbar krass, solche Line-Ups hat man selten!

Hierhin kommen MCs und überraschen alle! Außerdem scheinen bei der BRB teilweise sicke Lines zu funktionieren, die bei anderen Formaten ihre Wirkung nicht so sehr entfalten können. Die Rapper wussten mit freshen Flows, starken Punchlines & innovativen Kostümen zu überzeugen.

Das nächste BRB-Event findet am 03. März im Aratta Club statt. Es wird wieder 4 Written Battles geben, darunter das Main Match Papi Schlauch vs Jack Dragon!

Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte, guckt am Besten HIER

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/189605458306144/

Auf ein baldiges Wiedersehen!

Kevin Smart

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*