Toptier Takeover Royale #1 / Vorrunde Hamburg 16.11.18

Hamburg meine Perle, oder wie man seit letztem Freitag sagen kann – Hamburg, Perlen vor die Säue.

Ich weiß auch nicht was los ist, aber im Gegensatz zur der letzten und Finalen “Rap am Mittwoch” Veranstaltung, bei dem sich LBB und MC Geuner das letzte BMCL Match lieferten, war dieses mal, trotz des guten Line-Ups recht wenig los in der Markthalle. Versteht mich nicht falsch, es war nicht leer und es war nicht ruhig, Stimmung war da und Fans auch. Es wurden auch viele Lines gefeiert und es gab genügend Höhepunkt wie in Oldschool Porns. Aber die Markthalle gibt als Location so viel her, dass man gerade in Hamburg mit einer vollen Hütte gerechnet hat und mehr Interesse für das Toptier Royale Turnier da sein sollte.

Nichtsdestotrotz. Es sind dennoch einige aus der Szene angereist. Beispielsweise Bigchief, der auch seinen Moment nutzen konnte um DLTLLY auf der Bühne zu promoten. Robscure der mit Karma ankam, Cashus Kay aus Hamburg, der selber ins Freestyle battle gesteppt is, sein Compadre MacHorn (Props an den jungen Mann und seine EP, die dann noch von vielen gepumpt wurde, wie man in den Insta Stories sehn konnte). Außerdem, Hamburgs Legend Petschino war vor Ort, so wie Hamburgs Newcomer Kid Soldier. Aber auch Twizzy kam nach Hamburg und hat sich das Event gegeben.

Los ging es mit Vyrus gegen Nais aka Tobi N1ce. Das war auch einer der Angles die benutzt wurden, also das Namens-Ding. Dann kamen Parts, von denen hat man viele Sachen schon gehört, aufgrund dessen dass Vyrus so viele Battles hatte und es vielleicht schwer wird unique Sachen raus zu picken. Schlussendlich fand ich, dass das Battle misjudged war und auch die Begründung für die Entscheidungen,  widersprechen sich meiner Meinung nach von dem was im letzten Turnier als primäres Entscheidungsmerkmal herangezogen wurde. So wie es ablief, muss ich Ssynic absolut recht geben bei seinem Judging. Die anderen beiden Judges waren leider in dem Fall eine Fehlbesetzung. Aber – ich gucke es mir gerne im PPV an, denn viele meinten vor Ort auch die Entscheidung sei gerechtfertigt und was man mitkriegt ist halt auch eine Momentaufnahme! #nofront – Aber in diesem Battle gab es für mich nur einen wirklichen Sieger. 2-1 misjudged.

Es ging dann zügig weiter mit dem nächsten Battle. Nedal Nib, der Champ von DLTLLY gegen Fourseven. Zwei schlagfertige, unterhaltsame Battle-Charaktere. Beide MC’s hatten hier wahrscheinlich die besten Parts des Abends, ein hin und her welches sich definitiv im PPV lohnt Pre-zu-watchen. Das Judging dieses Battles war dann leider etwas weichgespült, wegen einem Trostpunkt den man nicht hätte geben müssen. Meiner Meinung nach ist es Battle und keine Feelgood-Veranstaltung.

Zwischen den ersten zwei Battles und den folgenden zwei des Toptier Royale, gab es dann das bekannte Freestyle Turnier. Angetreten sind Ssynic, Drob Dynamic, Cashus K, Presto, Tisos, Tommy2Late, Gusy, sowie der aus der BRCs stammende Newcomer und BRC Supporter Nimeon.

An dieser Stelle sei gesagt Spoiler Achtung! Achtung! *

Es geht nicht darum Ssynic zu haten, auf keinsten (also lasst eure Finger still Ihr Youtube Hustler), sondern um dieses grandiose Battle das Nimeon gegen Ssynic abgeliefert hat. Es war ein Epic-Moment der auch leicht Viral gehen könnte. Bildet euch eure eigene Meinung und gönnt euch das PPV oder seht es erst auf YouTube, aber es ist immer schön den haushohen Favoriten fallen zu sehen, wenn man sowieso auf Helden-Stories mit einem Underdog steht. Dass der dynamische Robert, sich dann im nachhinein mehr als eine Scheibe von Nimeons Auftritt abschnitt sei mal dahin gestellt. Hier musste leider der Show-Effekt herhalten um den Sieg noch zu erhaschen. Der Entertainment Faktor war zu dem Zeitpunkt vom gesamten Abend auf seinem Peak.  #drehkick

* *

Kommen wir aber zum Abschluss des Abends, denn im Vorfeld sei gesagt Heimspiel, heißt auch immer das eine Bier zuviel zu trinken und dann kann es sein dass man den polnischen Abgang gemacht.
Was einem gleich aufgefallen ist, als es nach der Pause weiterging mit dem Battle N’Anti-Nein gegen Notyzze, war dass wieder ein paar Menschen weniger in der Crowd waren. Wie ich also im Vorfeld auch mitbekommen habe waren viele wegen Ssynic oder Drob Dynamic da, um sich halt das freestyle anzugucken und eher kein Plan hatten von den Acapella Battles.

Das Battle war solide, ein tadelloser 99 gegen eine tadellosen und komplexen Notyzze. Eben wie man es kennt. Keine Enttäuschung, keine Überraschung, alles wie es sein sollte. Ein eindeutiger Gewinner stand zum Ende auch fest.

Also gibts dann noch das letzte Battle. Cihan’s lieblings Battle-MC aka Ji-Zi  gegen Karma. Karma hat übrigens neulich sein Instagram Account umbenannt und stand auf der TTT Bühne mit DLTLLY Shirt. Aus vielen Gründen gibt es zu dem Battle nicht mehr zu sagen, außer das Beide auf Ihre Art abgeliefert haben und die Parts stark waren.

Das letzte Wort richte ich hier noch an die Veranstalter. Die erwähnte magere Crowd, die teilweise auch viel zu laut am reden war muss diszipliniert werden. Es kann sein, dass “Seid mal jetzt alle schwul.” nicht mehr funktioniert. Die Battles wären um einiges Interessanter gewesen und könnte die Crowd auch besser erreichen, wenn man die Location der Markthalle nutzt und eine ausgereifte Version des BoH Settings auf die Beine stellt. Genau! Baut den Cypher-Kreis wenn ihr wisst es gibt genug Platz dafür. Die Stimmung war gut, hätte aber besser sein können. Das Publikum brachte leider nicht genügend Wissen für diese Art Battles mit und dann fehlt da automatisch der Respekt für die Kunst.

Peace.